Kochbuch einer Adventistin erhält internationale Auszeichnung
print druckenemail versenden

Wahroonga, NSW/Australien, 07.06.2017 / APD

Vom 27. bis 28. Mai wurden in Yantai, China, die 22. Gourmand World Cookbook Awards verliehen. Das Kochbuch „Food as Medicine: Cooking for Your Best Health“ der australischen Adventistin Sue Radds gewann den Titel „Best in the World” in der Kategorie „Gesundheit und Ernährung”. Dies teilte die australische Kirchenzeitschrift Adventist Record mit.

Sue Radd mit ihrem Buch „Food as Medicine“

Sue Radd mit ihrem Buch „Food as Medicine“

© Foto: Adventist Record

„Nicht einmal in meinen wildesten Träumen hätte ich angenommen, dass wir gewinnen würden“, so die Autorin Sue Radd, die gerade an der Universität von Sydney über das Thema Ernährung und mentale Gesundheit promoviert. Radd zufolge erhielt das Buch den Preis für die gute Aufmachung, die praktische Handhabung für Zuhause und die Untermauerung mit den neusten medizinischen Forschungsergebnissen. „Es ist eine grosse Ehre und ganz bestimmt ein Segen.“ Sie hoffe, die Auszeichnung werde dazu beitragen, dass die wichtigen Botschaften in diesem Buch Millionen von Menschen rund um den Globus erreichten, so die Autorin weiter. Das Buch fordere dazu heraus, Neues auszuprobieren, wie neues Gemüse oder Gewürze, oder etwas auf eine andere Art zu kochen, was man schon nutzt. „Vor allem schmecken die Rezepte gut, weil sie durch viele traditionelle Küchen aus der ganzen Welt inspiriert sind.“

Gourmand World Cookbook Award
Der Gourmand World Cookbook Award ist ein Preis, der die besten Koch- und Getränkebücher der Welt in unterschiedlichen Kategorien auszeichnet. Er wurde 1995 von Edouard Cointreau gegründet. 2017 traten 569 Finalisten in 88 verschiedenen Kochbuch-Kategorien gegeneinander an. „Es gibt keinen höheren Preis in der Kochbuchszene“, so Andrew Irvine, Geschäftsführer des Herausgeber-Verlags von „Food as Medicine“, der Signs Publishing Company der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Australien. Irvine nahm den Preis in Yantai entgegen. „Die Standards sind sehr hoch und es gibt ernstzunehmende Konkurrenz in jeder Kategorie.“ „Food as Medicine“ wurde bereits 2016 in Australien als bestes Gesundheits- und Ernährungskochbuch ausgezeichnet und hatte sich damit für die internationale Preisverleihung nominiert. Nach Mitteilung von Adventist Record soll das Buch auch auf Deutsch erscheinen.

back (1'891 Zeichen)


Hinweise Top

APD-Meldungen als PDF zum Herunterladen auf Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/m9tu5b6f767kgch/AABMOCZxMpGsSn8bHR_VqNbma?dl=0

APD auf Facebook
https://www.facebook.com/APDSchweiz/?fref=ts

APD auf Twitter
https://twitter.com/apd_ch

Impressum Top

Nachrichtenagentur APD
(Adventistischer Pressedienst)
Postfach
CH-4020 Basel
E-Mail: APD-CH(at)apd.info
Web: https://www.apd.media/

Herbert Bodenmann (verantwortlich), Journalist SFJ
Tel: +41 79 225 95 11
Christian B. Schäffler, Journalist SFJ

© Nachrichtenagentur APD Basel (Schweiz) und Ostfildern (Deutschland). Kostenlose Textnutzung nur unter der Bedingung der eindeutigen Quellenangabe "APD". Das © Copyright an den Agenturtexten verbleibt auch nach ihrer Veröffentlichung bei der Nachrichtenagentur APD.

APD ® ist die rechtlich geschützte Abkürzung des Adventistischen Pressedienstes.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig (6/2017) zählt sie über 20 Millionen erwachsene Mitglieder in 215 Staaten und Territorien der Erde. In der Schweiz sind 4.652 Mitglieder in 54 Gemeinden und drei Gruppen organisiert. Die einzige Glaubensgrundlage der Adventisten ist die Bibel.