ADRA-Geschäftsführer neuer Vorstandsvorsitzender von "Gemeinsam für Afrika"
print druckenemail versenden

Weiterstadt/Deutschland, 29.06.2017 / APD

Wie die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland mitteilte, wurde ADRA-Geschäftsführer Christian Molke zum neuen Vorstandsvorsitzenden von "Gemeinsam für Afrika e.V.", einem Bündnis von über 20 Hilfsorganisationen, gewählt. Das Bündnis setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen auf dem afrikanischen Kontinent ein.

Christian Molke, Geschäftsführer von ADRA Deutschland

Christian Molke, Geschäftsführer von ADRA Deutschland

© Foto: ADRA Deutschland

„In Europa wird sehr einseitig auf Afrika geschaut – das ist weder fair, noch entspricht es den Tatsachen“, gab Molke zu bedenken. „Gemeinsam für Afrika hat eine sehr wichtige Rolle in der deutschen Öffentlichkeit. In diesem Bündnis sorgen wir uns für eine ausgewogene Sicht auf diesen großartigen Kontinent.“ Hier ehrenamtlich tätig zu werden treffe den Kern des Auftrages von ADRA Deutschland, sagte Molke weiter. „Mir ist völlig klar, dass diese Aufgabe nur mit anderen Organisationen gemeinsam immer besser gelingen kann.“ Die Wahl von Christian Molke zum Vorstandsvorsitzenden erfolgte auf der Mitgliedervollversammlung Anfang Juni 2017.

Gemeinsam für Afrika
Gemeinsam für Afrika e.V. ist ein Bündnis von über 20 Hilfsorganisationen, das mit Kampagnen, Veranstaltungen, Spenden und Bildungsarbeit auf die Zustände und Chancen Afrikas aufmerksam macht. Alle teilnehmenden Organisationen, darunter ADRA Deutschland, Johanniter-Unfall-Hilfe, UNO-Flüchtlingshilfe und Islamic Relief Deutschland, setzen sich für verbesserte Lebensbedingungen in Afrika ein.

ADRA Deutschland, mit Sitz in Weiterstadt bei Darmstadt, konzentriere sich derzeit vor allem auf die herrschende Hungersnot in Ost-Afrika, teilte das Hilfswerk der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit. Dort würden beispielsweise Ernährungsprojekte im Südsudan, in Kenia sowie in Äthiopien durchgeführt.

back (1'437 Zeichen)


Hinweise Top

APD-Meldungen als PDF zum Herunterladen auf Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/m9tu5b6f767kgch/AABMOCZxMpGsSn8bHR_VqNbma?dl=0

APD auf Facebook
https://www.facebook.com/APDSchweiz/?fref=ts

APD auf Twitter
https://twitter.com/apd_ch

Impressum Top

Nachrichtenagentur APD
(Adventistischer Pressedienst)
Postfach
CH-4020 Basel
E-Mail: APD-CH(at)apd.info
Web: https://www.apd.media/

Herbert Bodenmann (verantwortlich), Journalist SFJ
Tel: +41 79 225 95 11
Christian B. Schäffler, Journalist SFJ

© Nachrichtenagentur APD Basel (Schweiz) und Ostfildern (Deutschland). Kostenlose Textnutzung nur unter der Bedingung der eindeutigen Quellenangabe "APD". Das © Copyright an den Agenturtexten verbleibt auch nach ihrer Veröffentlichung bei der Nachrichtenagentur APD.

APD ® ist die rechtlich geschützte Abkürzung des Adventistischen Pressedienstes.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig (6/2017) zählt sie über 20 Millionen erwachsene Mitglieder in 215 Staaten und Territorien der Erde. In der Schweiz sind 4.652 Mitglieder in 54 Gemeinden und drei Gruppen organisiert. Die einzige Glaubensgrundlage der Adventisten ist die Bibel.