Kirchenleitung der Adventisten in Nordamerika neu in Columbia/MD
print druckenemail versenden

Silver Spring, Maryland/USA, 07.08.2017 / APD

Im September ist der Umzug der Nordamerikanischen Kirchenleitung (North American Division NAD) in ein eigenes Gebäude, in Columbia/Maryland, rund 20 Kilometer nordöstlich des Sitzes der Weltkirchenleitung in Silver Spring/Maryland, geplant. Beim neuen Hauptquartier der Nordamerikanischen Adventisten handelt es sich um ein bestehendes Gebäude aus den 1980er Jahren.

Neuer Sitz der Kirchenleitung der Adventisten in Nordamerika (NAD), in Columbia, Maryland/USA

Neuer Sitz der Kirchenleitung der Adventisten in Nordamerika (NAD), in Columbia, Maryland/USA

© Foto: NAD Communications / Pieter Damsteegt

Erst 1985 begann die Kirchenleitung der Nordamerikanischen Adventisten sich nach und nach als eigenständige Kirchenleitung zu etablieren. Bis dahin war sie in vielen Bereichen mit der Weltkirchenleitung verbunden und hatte ihre Büros im selben Gebäude, in Silver Spring/Maryland. Der neue Sitz der Nordamerikanischen Kirchenleitung (NAD) in Columbia/Maryland ist für 19 Millionen Franken (16,5 Millionen Euro) gekauft und für 10,7 Millionen Franken (9,3 Millionen Euro) umgebaut worden. Er ist schuldenfrei. Die Gesamtkosten, inklusive der Anschaffungen für Büromöbel sowie technischer Anlagen und Ausrüstung etc. belaufen sich auf 30,1 Millionen Franken (26,3 Millionen Euro).

In einem Interview mit dem Leiter der NAD-Kommunikationsabteilung, Dan Weber, sagte Pastor Daniel Jackson, Präsident der Adventisten in Nordamerika (NAD), dass die pure Existenz des neuen Gebäudes die Botschaft kommuniziere, dass die adventistische Kirche in Nordamerika wachse und weiterwachsen werde. Darüber freue er sich besonders.

Die Nordamerikanische Kirchenleitung (NAD) sei eine der jüngsten unter den dreizehn teilkontinentalen Kirchenleitungen der Adventisten weltweit und habe bis jetzt kein eigenes Gebäude besessen. Am Sitz der Weltkirchenleitung sei es mit dem Wachstum beider Organisationen zunehmend eng geworden, so der Kanadier Jackson. Hinzu komme, dass Abteilungsleiter auf der Ebene der Weltkirchenleitung die entsprechende Abteilung gleichzeitig auch auf der Ebene der Nordamerikanischen Kirchenleitung geleitet hätten, was nun auch nicht mehr der Fall sei.

Um die Vision seiner Kirchenleitung umzusetzen, brauche es mehr Platz, so Pastor Jackson. Es seien am neuen Sitz der Nordamerikanischen Kirchenleitung nicht nur Büros vorgesehen, sondern auch Räume für Ausbildung und Training von Kirchenmitgliedern aus den Ortsgemeinden. Dies treffe speziell für die „Empathie-Bewegung“ (compassionmovement.org/) zu, ein Programm, das möglichst viele Jugendliche und junge Erwachsene unter den Kirchenmitgliedern befähigen soll, ihrer Umgebung zu dienen.

Raumprogramm
Sämtliche Büromöbel, technische Ausrüstung, Maschinen, Installationen etc. mussten laut NAD-Kommunikationsabteilung neu gekauft werden. Im neuen Gebäude stehen der Nordamerikanischen Kirchenleitung mit rund 11.100 Quadratmetern knapp dreimal mehr Bürofläche als im Hauptquartier der Weltkirchenleitung in Silver Spring zur Verfügung. Im Gebäude gibt es eine kleine Kapelle für 25 Personen; ein Auditorium für 500 Personen, einen zweiten grossen Saal mit Theaterbestuhlung für 170 Personen; drei Konferenzzimmer; ein Computer-Ausbildungsraum für zehn Personen; ein grosses Atrium; ein Aufnahmestudio mit 420 Quadratmetern; ein Fitnessraum sowie eine Grossküche, um bei Grossanlässen das Catering selbst gewährleisten zu können.

Adventisten in Nordamerika
Zum Gebiet der Nordamerikanischen Kirchenleitung (NAD) der Siebenten-Tags-Adventisten gehören: Bermuda, Guam/Mikronesien Kanada und die Vereinigte Staaten von Amerika. In diesen Ländern feiern 1.237.000 Adventisten jeweils samstags, dem biblischen Ruhetag, in 5.520 Kirchen den Gottesdienst. Die Adventisten unterhalten auf dem Gebiet der Nordamerikanischen Kirchenleitung zehn Universitäten; drei Colleges; 857 Primarschulen; 248 Sekundarschulen; 67 Krankenhäuser und Sanatorien; 31 Alters- und Pflegeheime; 59 Kliniken und Ambulatorien; zwei Verlage, einer mit Medienzentrum, sowie die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA International. Diese hat 2014 Hilfsprojekte im Wert von 60 Millionen Franken (52,4 Millionen Euro) implementiert.

back (3'670 Zeichen)


Hinweise Top

APD-Meldungen als PDF zum Herunterladen auf Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/m9tu5b6f767kgch/AABMOCZxMpGsSn8bHR_VqNbma?dl=0

APD auf Facebook
https://www.facebook.com/APDSchweiz/?fref=ts

APD auf Twitter
https://twitter.com/apd_ch

Impressum Top

Nachrichtenagentur APD
(Adventistischer Pressedienst)
Postfach
CH-4020 Basel
E-Mail: APD-CH(at)apd.info
Web: https://www.apd.media/

Herbert Bodenmann (verantwortlich), Journalist SFJ
Tel: +41 79 225 95 11
Christian B. Schäffler, Journalist SFJ

© Nachrichtenagentur APD Basel (Schweiz) und Ostfildern (Deutschland). Kostenlose Textnutzung nur unter der Bedingung der eindeutigen Quellenangabe "APD". Das © Copyright an den Agenturtexten verbleibt auch nach ihrer Veröffentlichung bei der Nachrichtenagentur APD.

APD ® ist die rechtlich geschützte Abkürzung des Adventistischen Pressedienstes.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig (6/2017) zählt sie über 20 Millionen erwachsene Mitglieder in 215 Staaten und Territorien der Erde. In der Schweiz sind 4.652 Mitglieder in 54 Gemeinden und drei Gruppen organisiert. Die einzige Glaubensgrundlage der Adventisten ist die Bibel.