Albanien: Adventisten weihen Gottesdiensträumlichkeit in Tirana ein
print druckenemail versenden

Silver Spring, Maryland/USA, 29.11.2017 / APD

Am 11. November haben die Siebenten-Tags-Adventisten in Triana, Hauptstadt von Albanien, die neuen Versammlungs- und Gottesdiensträumlichkeiten eingeweiht.

Teilnehmende am Einweihungsgottesdienst in Tirana/Albanien

Teilnehmende am Einweihungsgottesdienst in Tirana/Albanien

© Foto: TEDNews

Nach dem Fall des Kommunismus in Albanien 1990 wurde 1992 die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten (Kisha Adventiste ne Shqiperi) gegründet. 25 Jahre später konnten im Zentrum von Tirana, im Erdgeschoss eines Hochhauses, grosse Räumlichkeiten gekauft, renoviert und für Gottesdienste und soziale Veranstaltungen eingerichtet werden. Der Kauf und die Renovation ist laut Adventist Review AR, nordamerikanische Kirchenzeitschrift, ermöglicht worden, dank der Grosszügigkeit und Solidarität der Adventisten aus der ganzen Welt. Weltweit spenden Adventisten vierteljährlich im Rahmen einer besonderen Kollekte im Gottesdienst für ausgesuchte und bereits teilfinanzierte Missionsprojekte. Der Einweihungsgottesdienst wurde von Leo Espana geleitet, Präsident der Adventisten in Albanien und gleichzeitig Pastor der Zentralkirche in Tirana.

„Ich bete darum, dass diese Kirche in der Nähe des neuen nationalen Sportstadions und des Universitätsviertels ein stark leuchtendes Licht für die Menschen im weltlichen Tirana wird“, sagte David Neal, Vertreter der teilkontinentalen Kirchenleitung der Adventisten in Nord- und Südosteuropa (Trans-European Division TED) an der Einweihungsfeier. Im Grossraum von Tirana leben knapp eine Million Menschen. Neal bemerkte, dass die Gottesdiensträumlichkeit von der Decke bis zum Boden Fenster mit Blick auf die Strasse hat, und fügte an: „Ich hoffe, dass sie immer frei von Jalousien und Vorhängen bleiben, damit Passanten eine Anbetungsgemeinschaft sehen können.“

Adventisten in Albanien
In Albanien, mit 2,9 Millionen Einwohnern, feiern 439 Siebenten-Tags-Adventisten jeweils samstags den Gottesdienst in fünf Kirchgemeinden. Sie unterhalten einen Dienst mit adventistischen Druckerzeugnissen.

back (1'789 Zeichen)


Hinweise Top

APD-Meldungen als PDF zum Herunterladen auf Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/m9tu5b6f767kgch/AABMOCZxMpGsSn8bHR_VqNbma?dl=0

APD auf Facebook
https://www.facebook.com/APDSchweiz/?fref=ts

APD auf Twitter
https://twitter.com/apd_ch

Impressum Top

Nachrichtenagentur APD
(Adventistischer Pressedienst)
Postfach
CH-4020 Basel
E-Mail: APD-CH(at)apd.info
Web: https://www.apd.media/

Herbert Bodenmann (verantwortlich), Journalist SFJ
Tel: +41 79 225 95 11
Christian B. Schäffler, Journalist SFJ

© Nachrichtenagentur APD Basel (Schweiz) und Ostfildern (Deutschland). Kostenlose Textnutzung nur unter der Bedingung der eindeutigen Quellenangabe "APD". Das © Copyright an den Agenturtexten verbleibt auch nach ihrer Veröffentlichung bei der Nachrichtenagentur APD.

APD ® ist die rechtlich geschützte Abkürzung des Adventistischen Pressedienstes.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig (6/2017) zählt sie über 20 Millionen erwachsene Mitglieder in 215 Staaten und Territorien der Erde. In der Schweiz sind 4.652 Mitglieder in 54 Gemeinden und drei Gruppen organisiert. Die einzige Glaubensgrundlage der Adventisten ist die Bibel.