Adventisten in Mittelamerika wählen neue Kirchenleiter
print druckenemail versenden

Miami, Florida/USA, 15.04.2018 / APD

Weltkirchenleiter Ted Wilson mit Israel Leito, Leonard Johnson, Elie Henry und Filiberto Verduzco (v.l.)

Weltkirchenleiter Ted Wilson mit Israel Leito, Leonard Johnson, Elie Henry und Filiberto Verduzco (v.l.)

© Foto: Keila Trejo/Inter-American Division

Die teilkontinentale Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Mittelamerika (Inter-American Division, IAD) hat Ende März die Pastoren Elie Henry zum neuen Präsidenten und Leonard Johnson zum neuen Vizepräsidenten nominiert. Die Nominierung wurde durch den vom 10. bis 11. April tagenden Exekutivausschuss der adventistischen Weltkirchenleitung bestätigt. Der bisherige IAD-Präsident, Pastor Israel Leito, tritt zum 1. August 2018 in den Ruhestand.

Neuer Präsident ab 1. August 2018
„Es wird sehr schwierig sein, hinter einem solchen Giganten wie Pastor Leito zu gehen, aber wir dienen einem grossen Gott, und wir vertrauen seiner Führung“, sagte Henry nach seiner Nominierung. Dr. Elie Henry ist seit 2010 als Vizepräsident (Generalsekretär) für die IAD tätig. Der ordinierte Pastor hat einen Masterabschluss und einen Doktortitel in Theologie von der Universität Strassburg/Frankreich. Der gebürtige Haitianer begann seinen Dienst für die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten als Bezirkspastor in Haiti. Er war ausserdem als Professor, Vizepräsident und Präsident der regionalen sowie überregionalen adventistischen Kirchenleitung tätig. Henry und seine Frau Ketlie haben drei erwachsene Töchter.

Neuer Vizepräsident ab 1. August 2018
Leonard Johnson, stellvertretender Predigtamtssekretär der IAD und Präsident der überregionalen adventistischen Kirchenleitung in der Nordost-Karibik (Atlantic Caribbean Union), wurde als neuer Vizepräsident der IAD gewählt. Dr. Johnson hat einen Masterabschluss in Religion von der Northern Caribbean University und einen Doctor of Minstry. Er begann seinen Dienst für die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten als Pastor, wurde dann Abteilungsleiter, Vizepräsident und schliesslich Präsident der regionalen sowie überregionalen adventistischen Kirchenleitung. Johnson und seine Frau Denise haben zwei erwachsene Kinder und einen Enkel.

Inter-American Division
Die teilkontinentale Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Mittelamerika (IAD) umfasst verschiedene Länder von Mexiko über Kuba bis Kolumbien. Zum Verwaltungsgebiet der IAD gehören rund 3,7 Millionen Siebenten-Tags-Adventisten, die in über 13.500 Kirchengemeinden jeweils am Samstag (Sabbat), dem biblischen Ruhetag, Gottesdienst feiern.

back (1'850 Zeichen)


Hinweise Top

APD-Meldungen als PDF zum Herunterladen auf Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/m9tu5b6f767kgch/AABMOCZxMpGsSn8bHR_VqNbma?dl=0

APD auf Facebook
https://www.facebook.com/APDSchweiz/?fref=ts

APD auf Twitter
https://twitter.com/apd_ch

Impressum Top

Nachrichtenagentur APD
(Adventistischer Pressedienst)
Postfach
CH-4020 Basel
E-Mail: APD-CH(at)apd.info
Web: https://www.apd.media/

Herbert Bodenmann (verantwortlich), Journalist SFJ
Tel: +41 79 225 95 11
Christian B. Schäffler, Journalist SFJ

© Nachrichtenagentur APD Basel (Schweiz) und Ostfildern (Deutschland). Kostenlose Textnutzung nur unter der Bedingung der eindeutigen Quellenangabe "APD". Das © Copyright an den Agenturtexten verbleibt auch nach ihrer Veröffentlichung bei der Nachrichtenagentur APD.

APD ® ist die rechtlich geschützte Abkürzung des Adventistischen Pressedienstes.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig (6/2017) zählt sie über 20 Millionen erwachsene Mitglieder in 215 Staaten und Territorien der Erde. In der Schweiz sind 4.652 Mitglieder in 54 Gemeinden und drei Gruppen organisiert. Die einzige Glaubensgrundlage der Adventisten ist die Bibel.