Newsmeldung per Mail versenden

E-Mail-Adresse Empfänger
E-Mail-Adresse Absender

ADRA Tschechien erlebt grosse Spendenbereitschaft
print druckenemail versenden

Prag/Tschechien, 28.01.2005 / APD

Über 200 Millionen Kronen (3,3 Millionen Euro) hat die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Tschechien bisher an Spenden für die Flutopfer in Südasien von der Bevölkerung im ganzen Land erhalten. Laut Jan Barta (Prag), Direktor von ADRA Tschechien, wurde mit einem Teil des Geldes ein Krankenhaus in Phuket/Thailand unterstützt, um auch weiterhin die medizinische Versorgung sicher stellen zu können. Das Hospital hatte unmittelbar nach der Katastrophe 3 000 Menschen mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgt. Ausserdem sollen Schulen wieder aufgebaut werden und Fischer neue Boote und Netze erhalten.

back (630 Zeichen)


Hinweise Top

APD-Meldungen als PDF zum Herunterladen auf Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/m9tu5b6f767kgch/AABMOCZxMpGsSn8bHR_VqNbma?dl=0

APD auf Facebook
https://www.facebook.com/APDSchweiz/?fref=ts

APD auf Twitter
https://twitter.com/apd_ch

Impressum Top

Nachrichtenagentur APD
(Adventistischer Pressedienst)
Postfach
CH-4020 Basel
E-Mail: APD-CH(at)apd.info
Web: https://www.apd.media/

Herbert Bodenmann (verantwortlich), Journalist SFJ
Tel: +41 79 225 95 11
Christian B. Schäffler, Journalist SFJ

© Nachrichtenagentur APD Basel (Schweiz) und Ostfildern (Deutschland). Kostenlose Textnutzung nur unter der Bedingung der eindeutigen Quellenangabe "APD". Das © Copyright an den Agenturtexten verbleibt auch nach ihrer Veröffentlichung bei der Nachrichtenagentur APD.

APD ® ist die rechtlich geschützte Abkürzung des Adventistischen Pressedienstes.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig (6/2017) zählt sie über 20 Millionen erwachsene Mitglieder in 215 Staaten und Territorien der Erde. In der Schweiz sind 4.652 Mitglieder in 54 Gemeinden und drei Gruppen organisiert. Die einzige Glaubensgrundlage der Adventisten ist die Bibel.